Die 11 Grundlagen des Menschen

 

1. Gehirn

Es interpretiert alle Informationen und trifft alle Entscheidungen nach
den in ihm befindlichen Zielen

2. Wahrnehmung

Man kann die Welt nur durch seine Ziele wahrnehmen.

3. Ziele

Der Mensch wird im Wachsein beständig von Zielen des Gehirns gestaltet, die nach den Gesetzen der Mittelpunkt-Mechanik gesteuert werden.

4. Mittelpunkt-Mechanik

Mittelpunkte sind Neuronennetze, die von Zielen generiert wurden und diese dann repräsentieren und ausführen. Alle anderen Mittelpunkte werden nicht oder weniger beachtet.

5. Bewusstsein

Bewusstsein ist ausschließlich Wahrnehmung – nichts anderes. Insbesondere trifft es keine Entscheidungen.

6. Denken

Denken ist ein Wechselspiel bezüglich eines Zieles: Zwischen einer verstärkten Wahrnehmung der Informationen und dem Gehirn.

7. Gefühlsempfindungen

Gefühle entstehen aufgrund von Zielen im Gehirn und werden in den jeweiligen Mittelpunkten gespeichert.

8. Psyche

Die Psyche besteht aus der Gesamtheit der Mittelpunkte (Neuronennetze), im Gehirn.

9. Urstrukturen

Urstrukturen entwickelten sich im Anfang allen Lebens und wurden durch die Evolution vermehrt.

10. Wie die Welt entstanden ist

Die Welt entstand durch Verbinden und Lösen von Substanzen und deren Gesetze im unendlichen Universum

11.Vererbung / Genetik / Epigenetik

Die Vererbung der Gene ist zwar gesetzlich vorgezeichnet; deren Wirkung aber kann und wird durch die Epigenetik oft modifiziert.

 

 

  Wie könnte man sich erklären ...

Aberglaube,   Ablenkung,   Ähnlichkeiten,   Ärger (Wut),   Angst vor dem Tod - Freitod - ein gutes Ende,   Altruismus,   Atheist,   Auserwählt,   Bewusstsein,   Bindung Chaos,   Deeskalation,   Denken,   Determinismus,   Einfälle,   Empathie / Sympathie,   Erster Eindruck,   Falsche Ziele,   Flexibilität des Gehirns,   FreiheitGefühlsempfindungen,   Gehirn,   Gehirn versus Computer,   Geist-Seele Trennung, Gewissen,   Gewohnheiten,   GlaubeHeuristikICH,   Ichtelkeit,   Immanuel Kant,   Karma,   Kreativität,   Liebe,   Meditation (Entspannung),   Mittelpunkt-Mechanik,    Nahtoterlebnisse,   Ort der Ziele,   Perfektion,   Placebo,   Priming,   Prophezeiung (sich selbsterfüllende),   Psyche,   Qualia-Problem,   Schicksal,   Schlaf,   Schuld,   Schwarz / Weiß sehen,   Seele,   Selbst (Definition),   Selbsterkenntnis  Selbstkontrolle,   Selbstmord (Ausdruck)Selbstüberwindung, Selbstwertgefühl,   Urstrukturen,   Sinn,   SpiegelneuronenStirnhirn,   Substanzen und Gesetze,   Trauma,   Träume,   Vererbung / Genetik / Epigenetik,   Vergessen (Suche nach),   Vorurteile,   Wachstum,   Wahrheit und GlaubeWahrnehmung,   Welt - objektiv und subjektiv,   Werte,   Werten,   Wie die Welt entstanden ist,   Wille,   Wut auf sich selbst,   ZieleZiele – Mittelpunkte (Differenzierung),   Zufall,   Zufriedenheit,   Zukunft.

 

 

 

 12 Gespräche

 

Gespräch über die zentrale Bedeutung der Ziele

 

Gespräch über die Mittelpunkt- Mechanik

 

Gespräch über falsche Ziele

 

Gespräch darüber, dass das Gehirn die Entscheidungen trifft – und nicht das Bewusstsein

 

Gespräch über die Gesetze, die immanent und unveränderlich sind

 

Gespräch über das Universum

 

Gespräch über den Sinn des Lebens und die Evolution

 

Gespräch über Zufriedenheit und Meditaton

 

Gespräch über das Loslassenkönnen der Vergangenheit (Was geschah, musste geschehen, wie es geschah)

 

Gespräch über Schuld, Verantwortung und Recht

 

Gespräch über Glauben, Gott und Religion

 

Gespräch über die Toleranz

 

 

Dieses Buch (ca. 400 Seiten) erscheint im September /Oktober